Forum für

Zeitgenössische

Fotografie

Mainz

Dieter Gergen

ALLTAG

"Alltag", "Alltäglichkeit als generell geltende Verstehens- und Handlungsmuster im Alltag" sowie "Alltagswelten als konkrete Lebensfelder, in denen Alltäglichkeit sich darstellt".

 

Alltäglichkeit bezeichnet demnach alles, was den Menschen die in seiner Umwelt stattfindenden und von ihm wahrgenommenen Ereignisse, Interaktionen, aber auch das bloße Vorhandensein von Dingen, Situationen oder die bis auf weiteres statischen Zustände vorhandener Dinge in einer bestimmten, ihm eigenen Weise und bezüglich ähnlicher Objekte oder Lagen jeweils ähnlich verstehen und ihn nach entsprechenden Mustern handeln lässt.

 

Dieses findet statt in den Alltagswelten, ausdrücklich in der Mehrzahl genannt, was bedeutet, dass jedem Menschen mehrere und verschiedene Alltagswelten eigen sein müssen. Dem einzelnen Menschen gegebene Wirklichkeit erscheint unendlich variierend, zum Beispiel auch in Abhängigkeit von Ort, Zeit, sozialem Umfeld, sozialer Stellung, materiellen Umständen, dem Zusammentreffen bestimmter Menschen in bestimmten Situationen und mehr.

 

(aus: ALLTAG, Ingbert Petersen, NiBiS)

 

ALL.TAG.FOTO I